1991 zerfiel die Sozialistische Föderative Republik Jugoslawien. Dieser Zerfall, die blutigen Kriege und die damit verbundene Mischung aus Hass und Hoffnung haben auch eine ganze Generation von Autor*innen geprägt, die diese Zeit erlebt und literarisch verarbeitet haben. Genau 30 Jahre später nimmt der „Common Ground“ den „Archipel Jugoslawien“ auf der Leipziger Buchmesse 2021  in den Blick und präsentiert neue Bücher, Hintergründe und Schicksale. Daneben steht im Jahr 2021 ein weiterer bedeutender Jahrestag im Fokus: 30 Jahre Ende des Hoxha-Regimes in Albanien.

Die Leipziger Buchmesse findet dieses Jahr vom 27. bis 30. Mai statt.