Rebekka Zeinzinger wurde 1992 in Niederösterreich geboren. Sie studierte Germanistik, Geschichte und Vergleichende Literaturwissenschaft in Wien und Genf. Daneben absolvierte sie mehrere Praktika in Verlagen und arbeitete als Kulturvermittlerin im Museum. Nach dem Studium zog sie nach Sarajevo, wo sie an der Philosophischen Fakultät als Lektorin für Deutsch als Fremdsprache, österreichische Literatur und Landeskunde arbeitet. Mit dem Übersetzen aus dem Bosnischen/Kroatischen/Serbischen begann sie 2019, als sie auch das Sommerkolleg Premuda/Literarisches Übersetzen Deutsch-Kroatisch-Deutsch abschloss.  Bisher übersetzte sie den Roman „Uhvati Zeca“ von Lana Bastašić (S. Fischer) sowie die Kurzgeschichte „Bijeli svijet“ von Davor Mandić für die Literaturzeitschrift LICHTUNGEN.