Latica Bilopavlović Vuković, geboren 1976 in Nova Gradiška, studierte Germanistik und Romanistik in Zagreb und Mainz. Seit 2002 arbeitet sie (mit Unterbrechungen) als Literaturübersetzerin. Überwiegend übersetzt sie deutsche Gegenwartsliteratur. Sie hat auch jahrelang als audiovisuelle Übersetzerin am Kroatischen Fernsehen sowie als Fremdenführerin gearbeitet und war überdies als Übersetzerin für den Rat der Europäischen Union in Brüssel tätig. 2020 absolvierte sie erfolgreich das Aufbaustudium Konferenzdolmetschen an der Universität Zagreb. Sie ist Mitglied des Verbandes kroatischer Literaturübersetzer und des Kroatischen Verbandes freiberuflicher Künstler, verbrachte zahlreiche Stipendien- und Arbeitsaufenthalte in Übersetzerhäusern in Deutschland, Frankreich und in der Schweiz und nahm an etlichen Übersetzerwerkstätten im Literarischen Colloquium Berlin und im EÜK Straelen teil. Im Jahre 2012 erhielt sie die Übersetzungsprämie des österreichischen Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur für die besonders gelungene Übersetzung von Daniel Kehlmanns Die Vermessung der Welt. Aus dem Deutschen übersetzte sie u.a. Peter Stamm, Robert Menasse, Juli Zeh, Julia Franck und Uwe Timm und aus dem Französischen Patrick Modiano.