Maja Bojadžievska wurde 1963 in Skopje geboren. Sie ist Professorin am Lehrstuhl für Vergleichende Literaturwissenschaft an der Universität “Hll. Kyrill und Method“ in Skopje und ein Mitglied des mazedonischen PEN-Zentrums. Bojadžievska veröffentlichte als Autorin und Co-Autorin mehrere literaturwissenschaftliche Bücher. Außerdem übersetzte sie Werke u.a. von Gilbert Durand, Jacques Derrida, Gilles Deleuze, Julia Kristeva, Migelna Nikolchina, A. R. Radcliffe-Brown, Jean-Pierre Vernant und Dubravka Ugrešić ins Mazedonische.