Dejan Ilić wurde 1961 in Travnik geboren und lebt seit 1969 in Belgrad. Er studierte italienische Sprache und Literatur. Heute ist er freischaffender Übersetzer aus dem Französischen und Italienischen ins Serbische: Er übersetzte u.a. Quasimodo, Cattafi, Orelli, Magrelli, Fiori, Pusterla, Baudrillard und Jaccottet. Seine Jaccottet-Übersetzung wurde mit dem Miloš-N.-Djurić-Preis für die beste Lyrikübersetzung des Jahres ausgezeichnet. Außerdem veröffentlichte er bisher sieben eigene Lyrikbände und gab eine Anthologie zeitgenössischer italienischer Dichtung heraus.