Peter Bartl ist 1938 in Cottbus geboren. Er studierte Slawistik, Turkologie und Osteuropäische Geschichte in Göttingen und München. Seit 1980 ist er Professor an der Abteilung für Geschichte Osteuropas und Südosteuropas an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Zu seinen Veröffentlichungen zählen Der Westbalkan zwischen spanischer Monarchie und osmanischem Reich. Zur Türkenkriegsproblematik an der Wende vom 16. zum 17 Jahrhundert. und Grundzüge der jugoslawischen Geschichte.