Mircea Cărtărescu, geboren 1956 in Bukarest, ist Autor, Professor und Journalist. Er veröffentlicht seit 1978 Gedichte und Prosa und wurde für sein Werk mehrfach ausgezeichnet. 2015 erhielt er den Leipziger Buchpreis für Europäische Verständigung und den Österreichischen Staatspreis für Europäische Literatur. 2018 folgten der Thomas-Mann-Preis und der Premio Formentor. Auf Deutsch liegen u.a. die „Orbitor“-Trilogie (Zsolnay 2007 bis 2014) sowie der Erzählungsband Die schönen Fremden (Zsolnay 2016) vor. Im Herbst 2019 erschien sein aktueller Roman Solenoid, ebenfalls bei Zsolnay. Cărtărescu ist Mitglied des rumänischen PEN-Zentrums und des Europäischen Kulturparlaments.