Georgi Gospodinov, geboren 1968 im bulgarischen Jambol, verfasst u.a. Lyrik, Prosa und Theaterstücke. Seine Bücher sind in mehr als zwanzig Sprachen übersetzt. Für seinen Roman Physik der Schwermut (Droschl 2014) erhielt er den Schweizer Jan-Michalski-Preis sowie den Mitteleuropäischen Literaturpreis Angelus. Zuletzt sind auf Deutsch der Gedichtband Lapidarium (eta Verlag 2017) und die Kurzgeschichtensammlung 8 Minuten und 19 Sekunden (Droschl 2016) erschienen. Blind Vaysha (2016), basierend auf Gospodinovs gleichnamiger Kurzgeschichte, wurde 2017 in der Kategorie Bester animierter Kurzfilm für den Oscar nominiert. 2019/2020 ist Gospodinov Fellow des Wissenschaftskollegs zu Berlin.