Florin Irimia, geboren 1976 in Iaşi, ist Dozent an der Universität „Alexandru Ioan Cuza“ in Iaşi. Er schreibt und zeichnet für verschiedene Zeitschriften und Magazine. 2011 veröffentlichte er seinen Debütroman Defekt, mit dem er beim Chambery Festival in Frankreich den Preis für das Beste Debüt erhielt. Als Übersetzer hat Irimia u.a. Margaret Atwood ins Rumänische übertragen. Zu seinen weiteren Veröffentlichungen zählen die Romane O fereastră întunecată (2012) und Câteva lucruri despre tine (2014) sowie der Erzählband Misterul mașinuțelor chinezești (2017).