Franka ist mutig. Franka geht mit energischen, federnden Schritten. Bis Franka, 17, eines Nachts auf dem Nachhauseweg von einem Unbekannten vergewaltigt wird und nichts mehr so ist wie vorher. Es folgen ärztliche Untersuchungen und quälende Zeugenaussagen bei der Polizei. Franka verfällt in schwere Depressionen, an denen sie fast zerbricht. Die Eltern sind immer für sie da, doch es wird noch sehr lange dauern, bis Franka verarbeitet, was man ihr angetan hat.