Das Tagebuch der Jahre 1966 bis 1971 steht in der Kontinuität des ersten Tagebuchs, in dem Max Frisch aus dem Europa der Jahre 1946 bis 1949 berichtet hat. Die Aufzeichnungen ‒ ob Erzählung oder Bericht, Fiction oder Analyse, Verhöre, Fragbogen oder Handbuch, Reisebericht oder Erinnerung ‒ protokollieren unsere Zeit und die Situationen des einzelnen in ihr.