Die langjährige Freundschaft zweier Schriftsteller geht in die Brüche. Der Ich-Erzähler fühlt sich von seinem Freund und Kollegen Ludwig betrogen, als dieser ihm die Idee zu seinem Buch stiehlt und zum gefeierten Star wird. Dieses Unrecht versucht der Erzähler in Worte zu fassen und durchlebt immer wieder Szenen und Begegnungen mit Ludwig, um hinter die Gründe des Verrats zu kommen. Doch schließlich offenbart er sich selbst als der eigentliche Betrüger.Der Roman Ludvig (Titel der deutschen Übersetzung: Ludwig) von David Albahari ist in bulgarischer Übersetzung (Leseprobe ) von Rada Sharlandzhieva unter dem Titel Лудвиг beim Verlag Panorama, Sofia und in makedonischer Übersetzung (Leseprobe ) von Aleksandar Prokopiev unter dem Titel Лудвиг beim Verlag Ikona, Skopje erschienen.Presse: Нова Македонија, Вечер