Mit diesem Gedichtband fügt der Lyriker, Essayist und Kulturtheoretiker Debeljak seiner 25-jährigen lyrischen Arbeit ein neues Kapitel hinzu. Die in fünf Zyklen gegliederten vierzig Gedichte sind eingebettet in eine Widmung ‒ eine emotional-geografische Karte seines lyrischen, aber auch menschlichen Projekts.