Mit diesem Lyrikband gelang Tatjana Gromača im Jahr 2000 der literarische Durchbruch. Seitdem wird sie als eine der bedeutendsten kroatischen Lyrikerinnen der Gegenwart gefeiert. Ihre Gedichte handeln von den Randgebieten der Städte als einem Ort, wo die sozial Minderprivilegierten leben, von ausgestoßenen, verstörten und gefährlichen Menschen.