In dieser Anthologie legt der berühmteste Dichter der Romandie, Philippe Jaccottet, seine persönliche Sammlung der wichtigsten Gedichte des 20. Jahrhunderts aus der Westschweiz vor. Sie enthält Werke von Charles Ferdinand Ramuz, Blaise Cendrars, Nicolas Bouvier, Frédéric Wandelère und José-Flore Tappy. Die Auswahl ergänzt Jaccottet mit prägnanten Einführungen zu den Verfassern und einem Nachwort.