Hans Kelsen war einer der bedeutendsten Verfassungs- und Völkerrechtler des 20. Jahrhunderts. In seinem Aufsatz Was ist Gerechtigkeit? von 1953 erörtert er die Frage nach Gerechtigkeit bei der Lösung von Interessen- und Wertkonflikten und für die Rechtfertigung menschlichen Verhaltens.