In seinem Buch Defekt analysiert Florin Irimia kompromisslos das gegenwärtige Rumänien. Er zeigt die Not ganz gewöhnlicher Menschen auf, die davon träumen, in den Westen auszuwandern, und untersucht die Folgen, die diese Träume nach sich ziehen, sobald sie wahr werden.