Die Arbeit des bekanntesten Dichters aus der Romandie, Philippe Jaccottet, entwickelte sich über mehrere Jahrzehnte hinweg. Diese Gedichtsammlung umfasst vier seiner Bücher aus den Jahren 1946-1967 – dem Zeitraum, der von Kritikern als seine beste Schaffensperiode beschrieben wird. Mit einem Vorwort von Jean Starobinski.