Louis Bolomey, 36 Jahre alt, hat keinen bestimmten Beruf, besitzt jedoch ein kleines Vermögen, das es ihm ermöglicht, sein Leben zu bestreiten. Er kümmert sich um sein Haus, seine Bienenstöcke und seinen Obstgarten, geht fischen und jagen. Nach dem Tod seiner Mutter – sein Vater ist schon sehr früh verstorben – verlässt ihn auch seine junge Frau Adrienne, ohne ihm die Gründe dafür zu erklären. So muss er ganz allein mit seinem Leben und seinen Ängsten zurechtkommen.