Antonio Rossi wurde in Maroggia, Schweiz geboren und hat italienische Literatur in Freiburg und Florenz studiert. Bisher hat er folgende Gedichtbände publiziert: Ricognizioni (1979), Diafonie (1995) und Sesterno (2005). In Zusammenarbeit mit dem Maler Samuele Gabai realisierte er den Band Glyphé mit Gedichten und Radierungen (1989). Zudem hat er sich mit der italienischen Poesie des 15. und 16. Jahrhunderts beschäftigt, insbesondere mit dem Musikpoeten Serafino Aquilano. Antonio Rossi hat Gedichte von Robert Walser ins Italienische übersetzt.