Ivan Šopov studierte Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft in Skopje. Seit 2012 arbeitet er als Redakteur für den Verlag Templum und das Internetportal okno.mk. Bisher veröffentlichte er die Erzählbände Азбука и залутани записи (2010), ausgezeichnet mit dem Preis „Novite!“, und 091 – антиразгледници од Скопје (2017) sowie den Gedichtband Меше на годината (2012). Ausgewählte Gedichte und Erzählungen sind in englischer, serbischer, kroatischer, slowenischer, tschechischer, rumänischer und deutscher Übersetzung erschienen. Neben seiner schriftstellerischen Tätigkeit übersetzt Ivan Šopov Literatur ins Mazedonische.