Keine Ergebnisse gefunden

Versuchen Sie, nach anderen Stichwörtern zu suchen, oder erweitern Sie Ihre Suche.

Bücher 0 Ergebnisse gefunden

Autor*innen 0 Ergebnisse gefunden

Übersetzer*innen 0 Ergebnisse gefunden

Projekte 0 Ergebnisse gefunden

zurück zur Suche

Kroatien auf der 10. Buch Wien

24. November 2017
Nachrichten

Unter großem Interesse der Medien und des Publikums fand vom 8. bis 12. November die Buch Wien statt, die in diesem Jahr ihr zehntes Jubiläum feierte. Mit Unterstützung des BMEIA und in Zusammenarbeit mit TRADUKI wurde im Rahmen des Kulturjahres Österreich – Kroatien 2017 auch die kroatische Literatur erfolgreich präsentiert. Die insgesamt neun Veranstaltungen waren ein lebhaftes Bekenntnis zur Literatur und dem Literaturaustausch mit dem Südosten Europas.

Slavenka Drakulić war mit ihrem letzten auf Deutsch erschienen Buch Dora und der Minotaurus über die verhängnisvolle  Beziehung der Fotografin Dora Maar mit Pablo Picasso zu Gast. In der Österreichischen Gesellschaft für Literatur sprach sie vor den zahlreichen BesucherInnen nicht nur über diesen Roman, sondern auch über ihre politischen Essays und anderen Bücher. Ivana Sajko stellte den vor kurzem auf Deutsch publizierten Liebesroman vor, in einer Abendveranstaltung im Theater Drachengasse trat sie gemeinsam mit dem Lyriker Marko Pogačar auf. Literatur und Kritik brachte pünktlich zur Messe sein Magazin mit einem sehr klug komponierten Schwerpunkt zur Literatur aus Dalmatien heraus, und Lidija Klasić nahm die BesucherInnen schließlich mit auf einen literarisch-kulturhistorischen Ausflug nach Istrien. In einer diesen Reigen abschließenden Podiumsdiskussion sprach Antje Contius über die Programmrichtlinien von TRADUKI, Herbert Ohrlinger, der Leiter des Zsolnay Verlags und der Schriftsteller Marko Pogačar ergänzten diese Ausführungen aus der Perspektive des Verlegers wie des Literaten.
{vsig}584{/vsig}{vsig_c}0|wien_01.jpg||Marko Pogacar im Gespräch mit Bora Cosic{/vsig_c}{vsig_c}0|wien_02.jpg||Antje Contius und Marko Pogacar – von der Podiumsdiskussion am 11.11. in der Donau Lounge „Literaturaustausch mit und in Südosteuropa. Zur Arbeit von Traduki“{/vsig_c}{vsig_c}0|wien_03.jpg||Lidija Klasic bei der Präsentation Ihres Buches „Noch 172 Tage bis zum Sommer“ in der Donau Lounge{/vsig_c}{vsig_c}0|wien_04.jpg||Präsentation von Literatur und Kritik/Dalmatien-Schwerpunkt, Donau Lounge. V.r.n.l. – Vlado Bulic, Marija Ivanovic, Marko Pogacar, Arno Kleibel und Nikolaus Kinsky{/vsig_c}
Fotos: László Bárdossy