Die Handlung dieses modernen Märchens von Marko Vidojković spielt in Belgrad, in der Zeit der Bürgerproteste 1996-1997. Die Hauptfigur, ein Jurastudent, ist fanatischer Anhänger der Protestbewegung gegen den Wahlbetrug. Ausgehungert, in abgewetzten Kleidern und vom Rest der Welt verraten, hat er sich mit der Sinnlosigkeit des Lebens abgefunden und nimmt täglich an den Demonstrationen teil, wo er sich kopflos in die gefährlichsten Situationen stürzt. Doch als er ein ungewöhnliches, braunhaariges Mädchen mit abgeschnittenen Wimpern kennenlernt, soll sich alles verändern.