Arthur Bellange bekommt eine Vorladung in die „Bude“, eine absurde Arbeitswelt in einem 16-stöckigen Gebäude aus Stahl, Glas und Beton. In einer Art Großraumbüro im Keller erhält der kleine, unscheinbare Mann eine Kiste mit Arbeitsmaterial. Er zeichnet aufsteigende Linien, doch dann bringt er das System durch sanfte Revolte ins Wanken.