Unter Rom, Neapel, Alexandria, Sizilien und Nordafrika befinden sich tausende Kilometer an Katakomben. Mancher glaubt, irgendwo in diesem Labyrinth lebten noch Menschen, mutierte Abkommen aus der Zeit des Römischen Reichs… Ein Bühnenstück des bulgarischen Dramatikers Hristo Boytchev, der in der zeitgenössischen europäischen Dramatik als Nachfolger der Linie Beckett und Ionesco gilt.