Der Politiker Siniša wird von der Regierung als Beauftragter auf eine weit entlegene Adria-Insel geschickt. Die Bewohner der Insel wollen mit dem Festland nichts zu tun haben. Fern von den Machtspielen und politischen Intrigen, von der Korruption und von der Bürokratie, leben die Inselbewohner in einer atemberaubend schönen mediterranen Landschaft fern aller Probleme unserer globalisierten Welt. Siniša, ein gestresster Stadtmensch Mensch, lernt auf der Insel Langsamkeit, Gelassenheit und das Gespür für die wesentlichen Dinge im Leben. Ein wunderbar satirischer Roman, geschrieben mit der Leichtigkeit des Südens.