Hermann Schmitz, geboren 1928 in Leipzig, ist ein deutscher Philosoph. Er promovierte 1955 und habilitierte 1958. Von 1971 bis 1993 war er ordentlicher Professor für Philosophie an der Universität Kiel. Er ist vor allem bekannt als Begründer der Neuen Phänomenologie und ist Autor zahlreicher Bücher und Aufsätze. Zuletzt sind von ihm u.a. die Werke Epigenese der Person (2017) und Wozu philosophieren? (2018) erschienen.