Milutin Cihlar Nehajev, geboren 1880 in Senj, war ein kroatischer Schriftsteller, Dramatiker, Übersetzer und Literaturkritiker und einer der bedeutendsten Vertreter der kroatischen Moderne. Er studierte in Wien und war später als Professor, Redakteur und Auslandskorrespondent u.a. in Triest, Paris, Belgrad und Prag tätig. 1926 wurde er zum Präsidenten des Kroatischen Schriftstellerverbandes gewählt. Sein Roman Bijeg [Flucht] gilt als der kroatische Roman der Moderne. Nehajev verstarb 1931 in Zagreb.