Lavinia Braniște, geboren 1983 in Brăila, Rumänien, studierte Fremdsprachen an der Babeș-Bolyai Universität in Cluj-Napoca und Literaturübersetzen an der Universität Bukarest. 2006 veröffentlichte sie ihren ersten Gedichtband. 2016 erschien ihr Debütroman Null Komma Irgendwas (Interior zero), für den sie den Nepotul-lui-Thoreau-Preis für den besten Roman des Jahres erhielt. Er erschien zur Leipziger Buchmesse 2018 bei mikrotext auf Deutsch. Lavinia Braniște lebt als Autorin und Literaturübersetzerin in Bukarest.