Elisa Shua Dusapin wurde 1992 in Frankreich geboren. Sie wuchs in Paris, Seoul und Porrentruy in der Schweiz auf. Ihren Abschluss  machte sie 2014 am Schweizerischen Literaturinstitut in Biel im Fach Literaturwissenschaften. Mit ihrem Roman Ein Winter in Sokcho (Hiver à Sokcho) machte sie ihr Debüt. Der Roman erschien 2016 und wurde u.a. mit dem Robert-Walser-Preis und dem Régine-Desforges ausgezeichnet und ins Koreanische, Spanische, Deutsche und viele weitere Sprachen übersetzt. 2018 legte sie ihren zweiten Roman Les Billes du Pachinko vor, 2020 folgte Vladivostok Circus.