Letzten Oktober präsentierten wir den digitalen Essay Revisiting Bucharest, in dem der slowenische Lyriker Uroš Prah Texte und Fotografien aus und über seine Residency-Zeit in der rumänischen Hauptstadt vorstellte. Wir waren von dem digitalen Essay so angetan, dass wir uns dieses Jahr dazu entschlossen haben, weitere Autor*innen und Übersetzer*innen dazu einzuladen, ihre Residenz-Eindrücke mit uns zu teilen.

Et voilà: Revisiting Residencies ist geboren! Ende April geht es los. Die nordmazedonische Autorin Frosina Parmakovska wird in Revisiting Sofia die Uhren zurückdrehen und von ihrer „stürmischen“ Residenz in (und außerhalb Sofias) im März 2020 berichten. Timing! Mehr zur nächsten Folge bald hier unter traduki.eu & auf Social Media.